Archiv‎ > ‎

Startseite 2018

17. Eisstockschießen 12. - 14. Januar 2018, Freyung - Gemeinsames Wochenende mit Sport, Frohsinn und Geselligkeit

Das neue Jahr beginnt beim LC München - Arabellapark  traditionell mit einem Wochenende für das Eisstockschießen, das vom 12. - 14. Januar 2018 nun bereits zum 17. Mal in Freyung im Bayerischen Wald stattfandIm Gegensatz zum Vorjahr machte diesmal der Winter Pause. Der Anfang Dezember reichlich vorhandene Schnee war infolge der milden Temperaturen um Weihnachten und den Jahreswechsel weitgehend weggeschmolzen. Für ein Wintermärchen hätte man dieses Mal u.a. nach Florida gemußt, dort gab es Schnee und Eis....vielleicht auch eine Folge von Trump`s Motto "America First" ?

Aber wir sind natürlich wieder nach Freyung gereist, denn "Dahoam is Dahoam", was unser  Eisstockschießen betrifft.   
Auch in diesem Jahr war es ein herrliches Familientreffen von  jung und alt. Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen - " wie  die Zeit vergeht" - sind immer eine besondere Bereicherung.  .
Die Tage wurden von Wolfgang Melzer  bestens organisiert, tatkräftig unterstützt von Routinier Rudi Reinhardt.

Wenn die "Lions " aus München über Jahre zum Eisstockschießen nach Freyung kommen, so findet das auch die Aufmerksamkeit der Stadt. Am Samstag Vormittag wurden wir wieder von Christian Kilger, dem Leiter des Tourist Büros begrüßt, der auch wieder die Grüße von Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich überbrachte.  
Die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Freyung zeigt sich auch in der stets zuvorkommenden Unterstützung bei der Nutzung der Eishalle sowie bei der Durchführung des Turniers.

Die Trainingsstunden am Freitag Nachmittag und am Samstag waren gleichermaßen konzentriert wie spielerisch. Abends fanden die Tage  jeweils ihren geselligen Ausklang bei unterhaltsamen Gesprächen, für die Jugendlichen meist beim Kegeln.

Am Sonntag Vormittag war dann das große Turnier, "deshalb waren wir auch hier. Im Olympia Jahr von besonderer Bedeutung".
Auch in  diesem Jahr wurde mit 6 Mannschaften gespielt. Die Moare (Mannschaftsführer) wurden gesetzt. Die anderen 3 Spieler wurden zugelost.
Aufgrund einer kurzfristigen Einbuße an Spielern mussten 3 Teams mit nur 3 Spielern antreten, wobei in der Regel der jeweilige Moar zweimal schießen durfte.
Zum ersten Mal hat die Auslosung ein reines Damenteam zusammengeführt, das sich hervorragend schlug

Jedes Team spielte gegen jeden, wobei jedes Spiel über 6 Bahnen ging
Letztes Jahr gab es ein Ergebnis mit einer seltsam anmutenden Logik. Die Mannschaften 1 bis 3 belegten auch die Plätze 1 bis 3.
Diesmal ging es bunt durcheinander....das Feld war sehr ausgeglichen mit vielen knappen Ergebnissen. 
Nach spannenden Wettkämpfen gab Wolfgang Melzer  das Klassement bekannt.

Sieger wurde die Mannschaft 5 mit "Moar" Volker  Soballa, Vitus Hartmann und Sebastian Soballa, dem "Nestküken", der ganz hervorragend gespielt hat. 
Platz 2
eroberte das Team 2 mit Eva Soballa, Andrea Melzer, Carolina Soballa und Ulla v. Crailsheim. Beide Teams hatten gleiche Anzahl an Matchpunkten; das Verhältnis an Stockpunkten gab den Ausschlag. 
Der dritte Platz ging an die Mannschaft 1 Marinus Hartmann, Annelises Reinhardt, Uschi Zieglmeier und Konstantin Soballa.
Vierter wurde die Mannschaft 2  mit "Moar" Lore Hock, Rudi Reinhardt und Kajetan Soballa.
Platz 5 belegte das Team 3 mit Josef Nassauer, Paul Hendrys, Sigrid Haas und Dominik Soballa, nur hauchdünn getrennt vom 4. Platz durch das etwas schlechtere Stockverhältnis.
Bei Platz 6 griff  die Logik des Vorjahres, denn die rote Laterne ging an die Mannschaft 6 mit Horst Schmidt-Bischoffshausen, Heidi Erwand und Wolfgang Melzer
Mit all diesen knappen Ergebnissen galt auch in diesem Jahr:" Nichts ist unmöglich....bei den LIONS". 


Die schönen Tage vergingen wieder viel zu schnell, auch jenen, die nicht am Wettkampf teilnahmen. Das lag auch an der herzlichen Aufnahme und der freundlichen Betreuung durch die Besitzerin des Hotels, Frau Kobatsch, und ihrem exzellenten Team sowie der hervorragenden Küche des Restaurants. Herzlicher Dank nochmals an Wolfgang Melzer für die umsichtige Organisation. 
Alle freuen sich schon heute auf das Turnier im nächsten Jahr vom 11. - 13. Januar 2019.
Impressionen

"Winter" in Freyung
 
   
 Blick aus dem Fenster 2017                                                             ....................  2018

 
                    Eishalle  2017                                                                    ................... 2018
                                                               

 Guter Start in den Tag

  
                               Am Buffet                                                   im Kreis der Familie                                                       mit aufmerksamen Service       


Gesellige Abende
   
  


Aus dem Vorstand mit Gattin dabei

  
                   Präsident Paul Hendrys                                     Past Präsident Josef Nassauer                            MB Horst Schmidt-Bischoffshausen

Eindrücke vom Training
  
      
                      Fan Club                                                                     oh  was Süßes                                                          Glühwein gefällig...                                                        Warum nicht....
 
                                                        
                    Anfeuern                                                              Gefühl für Stock und Bahn                                    Strategie und Glühwein                                           Zum Messen auf die Knie

Eindrücke vom Wettkampf

      
                 Mit Schmackes                                                         Kleiner Mann ganz groß                                        Welcher Stock hat?                                               Pfiff   -   Bahnwechsel                                     


                                                 
Siegerehrung - Teams in der Reihenfolge der Platzierung

  
  

   




                                      
                                                                                               Wolfgang Melzer dankt Frau Kobatsch, der Chefin des Hauses

                                                                                                           
                                                                                                    
     
         
                                                          2017 zapfig kalt                                                                                                 2018 vergleichsweise mild      

                                                                                                                  Auf ein Wiedersehen in 2019

                                                                                       
           
Comments